Service

Bei Unterhaltspflichten gelten ab dem 01.07.2017 folgende erhöhte Freigrenzen:
  • ohne Unterhaltspflichten ist ein Betrag bis 1.133,80 Euro pfändungsfrei.

Danach erhöhen sich die Freibeträge

  • von 404,16 Euro auf 426,71 Euro für die erste Person und
  • von 225,17 Euro auf 237,73 Euro ab der zweiten Person, für die gesetzlicher Unterhalt gewährt wird.

Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Bank die erhöhten Freigrenzen auf Ihrem P-Konto seit dem 01.07.2017 berücksichtigt hat.

Wir stellen Ihnen aber auch gern eine aktuelle P-Konto-Bescheinigung aus.

P-Konto Bescheinigung

 

Sprechen Sie uns an – wir informieren Sie gern ausführlicher!

Hier dürfen Sie sich Unterlagen ansehen und ausdrucken:

Insolvenzantrag

Antrag auf Verfahrenskostenstundung

(Hinweis: Für einen vollständigen Insolvenzantrag benötigen Sie auch den Antrag auf Verfahrenskostenstundung)

Haushaltsplan

notwendige Unterlagen für einen Besuch bei uns

 

Schufa-Auskunft gefällig?

Schufa-Auskunft

Wir arbeiten im Übrigen auch mit vielen gemeinnützigen Organisatoren eng zusammen, um Ihnen ein vollständiges Hilfeangebot anbieten zu können:

HORIZONT e.V. – Ambulante Maßnahmen nach dem Jugendgerichtsgesetz – Angebot von Familienhilfe und Hilfe zur Erziehung

AH Evangelische Abhängigen-Hilfe Brandenburg/Havel e.V. – Angebote im Rahmen der Suchthilfe

Soziale Dienste der Justiz – Begleitung nach Verurteilung zu einer Bewährungsstrafe

GSM Training und Integration GmbH – Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt

Stiftung SPI – Nachholen von Schulabschlüssen